HERZLICH WILLKOMMEN IM THÜRINGER KRÄUTERLAND
bei Elvira Liebmann-Grudzielski

Wussten Sie schon, dass die Heilmittelherstellung und deren Verkauf durch die Buckelapotheker über Jahrhunderte im Thüringer Wald eine große Rolle spielten?
Die Gegend, in der Thüringer Olitäten, Haus- und Heilmittel hergestellt und vertrieben werden, wird als das Thüringer Kräuterland bezeichnet.
Elvira Liebmann-Grudzielski
   
Olitäten werden in Meyers Konversationslexikon von 1877 folgendermaßen erklärt:
"Olitäten: Alle Arten von Ölen, Essenzen und wohlriechenden Wässer, etc., welche in Waldgegenden als Arzneimittel und Parfümerien fabriziert und von herumziehenden Olitätenhändlern in den Handel gebracht werden.
Später nannte der Volksmund die Olitätenhändler Buckelapotheker, weil die Medizinmänner vom Thüringer Wald eine Apotheke für Mensch und Tier auf dem Rücken in die Welt schleppten und so Ihre begehrten und hilfreichen Mittelchen nach ganz Mitteleuropa vertrieben.
>> über uns